DE | EN

Berufsbild Zahnarzt

Der Zahnarzt befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten. Außerdem berät er Patienten wie Zahn- und Kiefererkrankungen vorgebeugt werden können (Prävention).

Zahnärzte arbeiten unter anderem in Zahnarztpraxen, Zahnkliniken und Gesundheitsämtern. Ein Zahnarzt kann auch selber eine Praxis eröffnen.

Um Zahnarzt/Zahnärztin zu werden ist ein Studium der Zahnmedizin erforderlich, das im Schnitt zwölf Semester dauert. Nach Studienabschluss ist eine zweijährige Tätigkeit als Assistenzarzt zu absolvieren.

Verwandte Berufe zum Zahnarzt sind Kieferorthopäde, Oralchirurg sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg. Ein Kieferorthopäde ist ebenfalls ein Zahnarzt, der sich mit der Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen befasst. Der Oralchirurg ist ein Zahnarzt, der chirurgische Eingriffe in der Mundhöhle vornimmt. Ein Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg hat sowohl ein Studium der Zahnmedizin, als auch der Humanmedizin abgeschlossen (Doppelstudium). Sein Tätigkeitsfeld ähnelt dem des Oralchirurgen, allerdings vermag er auch Eingriffe außerhalb der Mundhöhle und im plastisch-chirurgischen Bereich vorzunehmen.

DE | EN